Santa Cruz de la Sierra in Bolivien

santa cruz botanical garden bolivien

Von Krokodilen, Parasiten und Luxuskinos

 

Einen Tag nach unserem Ausflug zum Uyuni Salzsee, machen wir uns auf nach Santa Cruz de la Sierra – die angeblich modernste Stadt Bolivien’s.

Boliviana de Aviacion Airline Bolivien Boa Potosi

Unser Flug nach Santa Cruz mit Boa Airlines

In Potosí, in dem im 16. Jahrhundert der Silberrausch herrschte, steigen wir in eine kleine BoA-Maschine (Bolivian Airlines). Nur zwei Stunden später landen wir 3.200m tiefer in Santa Cruz de la Sierra. Als wir aus dem Flugzeug steigen fällt uns sofort auf, dass das Atmen hier erheblich einfacher ist. Wie dick die Luft hier ist und wie schwer es im Vergleich war, auf 3700m Luft zu holen! Wir sind wohl eher fürs Flachland gemacht… 

Willkommen in Bolivien’s modernster Stadt

Nach wie vor gebeutelt von Magen-Darm-Beschwerden der schlimmsten Sorte und allgemein ständig vorhandener Übelkeit machen wir uns direkt auf den Weg in die Foianini Klinik in Santa Cruz‘ Zentrum. So kann es nicht weitergehen und so macht uns das keinen Spaß! 

Nach kurzen Verständigungsproblemen am Info Schalter der Klinik, werden wir direkt „aufgenommen“. Blutdruck und Puls werden gemessen bevor wir nach einer halben Stunde Wartezeit (wir hatten mit viiiiieeeel mehr gerechnet und sogar unsere Bücher dabei 🙂 ) ins Arztzimmer dürfen. Der Arzt untersucht uns kurz und ordnet Proben aller Art an. Die Ergebnisse sollen noch heute Abend da sein. Super!

Collage Klinik Foianini Bolivien

Warten auf die Ergebnisse in der modernen Krankenhaus Cafeteria

Um die Wartezeit zu überbrücken suchen wir die Cafeteria der Klinik auf und sind schwer begeistert – man könnte auch geschockt sagen. So eine luxuriöse Krankenhaus-Cafeteria sucht man zuhause ja vergeblich. Das Essen ist super, die Preise und der Service auch. Können wir hier bleiben? 😉

Parasiten? Die hat hier jeder

Ein paar Stunden später sind dann die Laborergebnisse der Proben da. Wir googeln gleich mal und siehe da – Sebastian hat ausnahmslos gute Werte. Ich habe einen netten, äußerst seltenen Parasiten. In den deutschen Google-Suchergebnissen finden sich vereinzelte Berichte über diesen seltenen Parasiten und die Symptome stimmen auch überein.

Mit unseren Resultaten aus dem Labor bewaffnet (die Resultate holt man hier selbst ab und darf sie lesen bevor der Arzt sie bekommt) geht es also noch einmal zum Doc. Unser Doc vom Vormittag hat nur leider bereits Feierabend. Seinem Kollegen schildern wir also nochmal weshalb wir hier sind und zeigen ihm die Resultate. – Ohh, was haben Sie noch gleich? Das ist seltsam. Die Laborergebnisse sehen gut aus. Wir sind etwas verwirrt. Wir haben doch eben noch gegoogelt was das für ein Parasit ist, der da auf dem Resultat steht. Ja, das ist ein Parasit, aber der ist harmlos. Den hat hier jeder, nichts besonderes. 😳

Wir bekommen dann doch noch ein paar harmlose Tabletten verschrieben, die die Darmflora aufbauen sollen und ziehen von dannen. Tatsächlich haben wir, seit wir in Santa Cruz gelandet sind auch keine Beschwerden mehr. Die Luft ist dick, das Essen schmeckt wieder und mein Parasit, falls noch da, verhält sich ruhig. Es war wohl vor allem die Höhe, die uns und besonders mir, so schwer zu schaffen machte.

Collage santa cruz zentrum bolivien

Plaza 24 de Septiembre in Santa Cruz

Ausflug in den botanischen Garten

Santa Cruz Innenstadt befindet sich innerhalb des Stadtringes und ist in einem Tag erkundet. Der Plaza 24 de Septiembre im Herzen der Stadt ist ein gemütlicher Platz um die Menschen und allgegenwärtigen Scharen von Tauben zu beobachten. Die umliegenden Läden haben nicht viel zu bieten und man kann ja auch nicht jeden Tag shoppen. Deshalb fahren wir an Tag drei in Santa Cruz raus aus dem Zentrum und zum außerhalb der Stadt liegenden botanischen Garten (Jardin Botanico). Der 186 Hektar große Park wurde angelegt um die große Planzen- und Wäldervielfalt Bolivien’s zu schützen und zu repräsentieren.

jardin botanico santa cruz de la sierra bolivien

Der botanische Garten

Auch einige tierische Bewohner Bolivien’s sind in diesem Park beherbergt. Wir lasen im Vornherein in einigen Berichten von Faultiersichtungen, herumflatternden Kolibris und großen Schildkröten. Mit Kamera bewaffnet schlendern wir zunächst durch den Orchideengarten und

no ingresar jardin botanico santa cruz bolivien

Nur ein paar Meter…

genießen die Wärme. Bei angenehmen 24 Grad kann man es hier, draußen wie drinnen, gut aushalten. Im Park befindet sich ein großer See, von Bäumen und Pflanzen umwachsen. Hier warnt uns plötzlich ein Schild davor zum See hinunterzusteigen. „Area no habilitada por su seguridad“ was so viel heißt wie „Dieser Bereich ist nicht sicher.“ 

 

Plastikkrokodile und faule Baumbewohner

Ok, scheinen schon ein paar Besucher in den See gefallen zu sein, denken wir uns. Wir gehen trotzdem mal ein Stück Richtung „Ufer“ um den trüben See zu mustern. „Hey, schau mal, die haben da sogar Plastikkrokodile ans Ufer gelegt.“ Plastikkrokodile als Deko? Doch dann blinzelt das Plastikkrokodil plötzlich. Haben wir uns das eingebildet? Nein, ein Stück weiter sitzen noch zwei weitere, ein kleines und noch ein größeres Krokodil. Jetzt verstehen wir das mit dem Gefahren-Warn-Schild. 

alligator jardin botanico santa cruz bolivien

Das Krokodil sitzt witzigerweise auch genau neben dem etwas spezifischeren Warnschild „Achtung, Echsen“ 🙂

alligator jardin botanico santa cruz bolivien 2

Ein etwas kleineres Exemplar sonnt sich auf einem Baumstamm

alligator jardin botanico santa cruz de la sierra bolivien

Ein weiterer sonnt sich gerade am Ufer

Vom Krokodilschock erholt ziehen wir weiter, vorbei an großen Baumwollbäumen und entdecken direkt den nächsten tierischen Bewohner. Ein Faultier verharrt auf einem Ast hoch oben im Baum.

jardin botanico baumwollbaum santa cruz de la sierra bolivien

Baumwoll- oder Kapokbaum: dieser trägt Früchte die aussehen wie Avocados

faultier baumwollbaum santa cruz bolivien botanischer garten

Faultiersichtung 🙂

Faultier auf dem baum botanischer Garten Santa Cruz bolivien

Faultier Nr. 1 verharrt hängend am Baum

faultier auf dem Baum botanischer Garten Santa Cruz Bolivien 2

Faultier Nr. 2 kraxelt zu seinem Nachbarn

Ansonsten gibt es im Park noch einen schönen Rundweg durch den ursprünglichen Teil des Parks, in dem nichts verändert oder angelegt wurde. Auf einem mehrere Meter hohen Holzturm kann man die Aussicht über den Park genießen und sich vom leichten Wind kühlen lassen. Auf dem Weg zurück schauen wir noch einmal beim Faultier vorbei. Das hat mittlerweile Gesellschaft und kraxelt von einem Ast zum nächsten. Schön laaaaaaangsaaaam. 

Collage Jardin Botanico Aussichtssturm Bolivien Santa Cruz

Der Aussichtsturm

Leider findet man über den botanischen Garten nicht viele Infos im Internet. Vom Zentrum aus kommt man einfach mit dem Taxi hin, zurück haben wir dann den Bus genommen – der kostet nur einen Bruchteil und man „reist“ wie ein Einheimischer 🙂

santa cruz botanical garden bolivien

Ziemlich große Schildkröte…

Santa Cruz Jardin Botanico Bolivien Schildkröte

Kinoabend in Santa Cruz

Nach Monaten auf Reise hat man irgendwann das Verlangen auf so etwas herrlich normales wie Kino. Deshalb freuen wir uns tierisch, als wir in der großen Shoppingmall in Santa Cruz ein integriertes Kino entdecken, das jeden Abend Filme auf Englisch zeigt. Der neue „Mission Impossible“ läuft heute Abend. 🙂 Wir holen uns Karten und marschieren weiter zur Snack-Theke um uns Popkorn zu holen. Wir dürfen unser bezahltes Popkorn nicht gleich mitnehmen, es wird uns GEBRACHT. An den Platz. Wow! Wir marschieren also ohne Popkorn in den Kinosaal und sind geflasht.

Collage kino santa cruz bolivien

Kino in Bolivien 🙂

Die Sitze sind regelrechte Firstclass-Flugzeugsitze. Die Ledersessel haben allesamt Fußstützen die sich komplett nach oben fahren lassen. Man liegt wie in einem Bett – und das in einem bolivianischen Kino. Kurz danach kommt auch unser Popkorn und der Film geht los. So ein Kinoabend nach Monaten des Reisens durch Südamerika war traumhaft. Wir hätten nie mit so viel Luxus in einem der ärmsten Länder Südamerikas gerechnet und haben es auch nicht erwartet. Der Film war super, der Ticketpreis im Vergleich zu Deutschland ein Witz und wir hatten einen schönen Abend. Absolute Empfehlung! Kino in Santa Cruz! 🙂

3 Kommentare

    • Papageientaucher

      Hey Klaus,
      jaaaa die Sessel waren aber auch wirklich der Wahnsinn! Auf Knopfdruck wird ein Liegesessel draus 🙂 Super!

      liebe grüße aus Mexico

  1. Pingback: Mexico City - Megametropole im Land der Kakteen - Papageientaucher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.