Freistehen mit dem Wohnmobil in Schweden

Im Skuleskogen Nationalpark

Skuleskogen Nationalpark freistehen parken über nacht wohnmobil wohnwagen wandern blog schweden

Wandern an Schwedens hoher Küste – Der Skuleskogen Nationalpark

Schwedens Nationalpark Skuleskogen liegt an der norrländischen Ostseeküste, am bottnischen Meerbusen. Was als Zwischenstopp auf dem Weg in den hohen Norden gedacht war, entpuppte sich für uns als Möglichkeit zum Wandern durch Schwedens Natur. 1984 wurde der Skuleskogen zum Nationalpark ernannt. Und das zu gutem Recht.

Mit dem Wohnmobil freistehen im Nationalpark

Als wir am späten Nachmittag den Südeingang des Skuleskogen erreichten, hofften wir inständig, dass auf den Parkplätzen hier das Übernachtparken nicht verboten ist. Da wir mit unserem Wohnmobil ziemlich autark sind – Strom brauchten wir keinen, denn die Solarpanels auf dem Dach speichern mehr als genug – vermeiden wir Campingplätze wo es nur geht. Im Tiveden Nationalpark, weiter südlich in Schweden, hatten wir bereits die Erfahrung gemacht, dass Parkplätze in Nationalparks oft ein Parkverbot von 0:00h-6:00h morgens haben. Das Parken über Nacht ist also verboten.

Campingplätze sind nicht günstig in Schweden. Unter 15€ pro Nacht für einen Stellplatz ohne (!) Strom findet man hier nur selten. Tatsächlich kamen wir kurz vor dem Südeingang des Parks an einem kleinen Campingplatz vorbei. Ein kurzer Check im Internet ergab, dass ein Stellplatz hier für eine Nacht 250 schwedische Kronen kosten sollte – das sind ca. 25€! Das war uns zu teuer, dafür, dass wir nur parken wollten.

Auf dem Parkplatz im Skuleskogen angekommen folgte dann Erleichterung. Hier hatte man nichts gegen über Nacht parkende Wohnmobile. Super, dann bleiben wir doch gleich hier.

Wohnmobil Parkplatz Skuleskogen Nationalpark Schweden reise wohnmobil campervan erlaubt blog
Unser Wohnmobil einsam und verlassen auf dem Parkplatz des Skuleskogen Nationalpark in Schweden

Ein Spaziergang an den Höga Kusten

Direkt am Parkplatz begannen Wanderwege, hinein in die Natur von Schwedens Höga Kusten („Hohe Küste“). Die Höga Kusten haben die höchste Landhebung der Welt zu verzeichnen. Noch heute steigt das Gebiet um jährlich 8mm und wurde, wohl aber nicht nur aus diesem Grund, zum Weltnaturerbe erklärt.

wanderweg skuleskogen nationalpark schweden wandern hohe küste erfahrung freistehen wohnmobil

Leicht bepackt mit etwas Proviant in Form von Cashewkernen und Wasser wanderten wir mal los. Wir kamen an zwei Schutzhütten mit Feuerstellen vorbei, die auch gerne angenommen wurden. Gerade schlug ein Pärchen sein Zelt für die Nacht auf. An solchen Schutzhütten konnte man sehr oft auf trockenes Feuerholz zurückgreifen, das in kleinen Hütten für die Mehrtageswanderer bereitlag. Und Mehrtageswanderer gibt es hier viele. Der Höga Kustenleden- Schwedens, ein 127 km langer Fernwanderweg im Weltnaturerbe-Gebiet „Höga Kusten“.

skuleskogen nationalpark bottnischer meerbusen wandern wanderweg erfahrung lohnt sich schweden.

Als nach einer Stunde der leichte Nieselregen in richtigen Regen überging brachen wir ab. So schafften wir es nicht bis zur bekannten Schlucht des Parks. Die „Slåttdalskrevan“ Schlucht misst ganze 40m Höhe und ist wohl recht eindrucksvoll.

Auf Holzblanken über Moos und Moor

Nach einer erholsamen Nacht im Nationalpark, machten wir am nächsten Morgen das Wohnmobil startklar und fuhren zum Westeingang des Skuleskogen. Hier war deutlich weniger los. Nur ein anderes Wohnmobil und zwei Autos parkten hier. Die Sonne lachte und die Temperaturen stiegen auf angenehme 15 Grad. Wanderschuhe geschnürt, Rucksäcke gepackt und los gehts.

Skuleskogen nationalpark schweden freistehen parken wohnmobil erlaubt wandern blog

Mal wieder führen die Pfade über Holzplanken hinein in den Wald. Wunderschöne alte Bäume, bewachsen mit Flechten kann man hier bestaunen. Der ganze Wald, so scheint uns, ist überzogen mit Moos, das von der Sonne bestrahlt hellgrün leuchtet. Ein traumhafter Wald – der Skuleskogen erfreut das Wanderherz. Andere Wanderer begegnen uns hier aber nirgends.

wandern im skuleskogen nationalpark schweden wanderweg höga kusten kustenleden
wandern wanderwege skuleskogen nationalpark wald wohnmobil freistehen parkplatz erfahrung

Auf einer Lichtung, zwischen dem Moor und dem Pfad aus Holzblanken können wir kurz ein Rentier erhaschen. Doch wir sind leider zu laut. Es nimmt Reissaus bevor wir die Kamera in der Hand halten.  Der See ist da geduldiger.

Skuleskogen nationalpark See Moor wandern wohnmobil parken freistehen schweden blog

Auf unserer weiteren Reise sollten uns aber noch genügend Rentiere begegnen. Auch ohne Tiersichtungen lohnt sich ein Besuch des Skuleskogen Nationalparks. Möglichkeiten zu Wandern gibt es hier mehr als genug und die Parkplätze sind groß und „wohnmobilfreundlich“.

Nähere Infos zum Nationalpark Skuleskogen findet ihr auf https://sverigesnationalparker.se/de/nationalpark-wahlen/skuleskogen-nationalpark/


1 Kommentare

  1. Pingback: Unsere 3 Highlights nördlich des Polarkreises in schwedisch Lappland - Papageientaucher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.